Seite wählen

Allgemeine Liefer-, und Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Geltungsbereich

(1) Die nachstehenden „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ (AGB) gelten in der am Tag der Bestellung gültigen Fassung für sämtliche Kaufverträge zwischen der Firma ManukaShop.at (in der Folge kurz „Verkäufer“ genannt) und ihren Kundinnen und Kunden (in der Folge auch kurz „Kunde“ genannt) über den Online-Shop www.manukashop.at oder per Telefon, in Papierform oder in elektronischer Form. Abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Mit der Abgabe seiner Bestellung erklärt sich der Kunde mit diesen AGB einverstanden und an sie gebunden.

(2) Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB aufgrund zwingender gesetzlicher Vorschriften (insb. den Bestimmungen des KSchG) ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser AGB unverändert wirksam.

§ 2 Vertragsschluss

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, das jeweilige Leistungsangebot inhaltlich jederzeit zu verändern. Alle Angebote (Prospekte, Kataloge, Preislisten, Online-Shop…) sind freibleibend. Der Vertrag kommt durch Annahme der Bestellung durch den Verkäufer zustande, und zwar entweder durch Absendung einer Auftragsbestätigung mittels Post, Telefax oder Email oder unmittelbar durch Absendung der bestellten Ware.

§ 3 Rücktrittsrecht im Fernabsatz

(1) Der Kunde, der Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes ist, hat das Recht binnen einer Frist von 14 Werktagen ab Erhalt der Ware von einer im Fernabsatz (d.h. per Email, Online-Shop oder Telefon) abgegebenen Bestellung zurückzutreten indem er den geschlossenen Vertrag widerruft. Es genügt, wenn eine solche Erklärung innerhalb der Frist SCHRIFTLICH (d.h. per Email oder Post) abgesendet wird. Eine Nicht-Annahme der Lieferung oder einfache Rücksendung der Ware ohne Widerrufserklärung ist nicht ausreichend.

(2) Im Falle des Rücktritts findet eine Rückerstattung des Kaufpreises nur Zug um Zug gegen Rücksendung der vom Kunden widerrufenen Waren statt. Dabei hat der Verbraucher den Nachweis zu erbringen, das er die Ware zurückgeschickt hat.

(3) Bedingung für die Rückerstattung des Kaufpreises ist weiters, dass sich die Ware in unbenütztem, sowie ungeöffnetem und als neu wiederverkaufsfähigem Zustand befindet.

(4) Die Rücksendung muss jedenfalls frei an den Firmensitz des Verkäufers in Österreich erfolgen. Unfrei versendete Rücksendungen können nicht angenommen werden. Die Kosten der Rücksendung gehen zu Lasten des Kunden.

(5) Ein Rücktrittsrecht besteht grundsätzlich nicht bei vom Verderb betroffenen Gütern, insbesondere leicht verderblichen oder solchen mit einem kurzen Mindesthaltbarkeitsdatum sowie Aktionsware. Weiters ausgeschlossen vom Rücktrittsrecht ist Ware, die auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden vorbestellt oder individuell für ihn angefertigt wurde.

§ 4 Preise

(1) Grundsätzlich gilt jener Kaufpreis für die bestellten Waren als vereinbart, der sich aus den aktuellen Prospekten, Katalogen, Preislisten, Online-Shop und ähnlichen des Verkäufers ergibt. Gültigkeit bei Online-Bestellungen hat der jeweils gültige Preistarif des Online-Shops.

(2) Soweit nicht anders angegeben, verstehen sich sämtliche Preisangaben als Tagesbruttopreise „ab Lager“ einschließlich der gesetzlichen Umsatzsteuer zuzüglich aller mit dem Versand entstehenden Spesen.

§ 5 Lieferbedingungen

(1) Die Lieferung erfolgt im Normalfall innerhalb von ca. 3 Werktagen (Österreich) bzw. ca. 7 Werktagen (Deutschland) nach Zahlungseingang, aber jedenfalls innerhalb von 30 Tagen ab Bestelldatum. Die Lieferfrist ist eingehalten, wenn die Ware innerhalb dieser Frist das Lager verlassen hat.

(2) Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Adresse. Bei unrichtigen, unvollständigen oder unklaren Angaben durch den Kunden trägt dieser alle daraus entstehenden Kosten.

(3) Die Abholung der bestellten Ware direkt ab Lager des Verkäufers ist nur nach vorheriger Absprache möglich.

(4) Sollten ein oder mehrere Artikel nicht verfügbar sein oder durch Fehler beim Zusammenstellen der Lieferung nicht verschickt werden, erfolgt – falls in Rücksprache mit dem Kunden nichts anderes vereinbart wurde – keine Nachlieferung und dafür erfolgte Zahlungen werden entsprechend rückerstattet..

(5) Nach Versand der Ware erhält der Kunde vom Verkäufer eine schriftliche Verständigung per Email. Sollte die Ware nicht binnen 3 Werktagen (Österreich) bzw. 7 Werktagen (Deutschland) zugestellt sein, so liegt es in der Verantwortung des Kunden, umgehend Kontakt mit dem Verkäufer aufzunehmen, um den Verbleib der Ware zu klären.

(6) Lieferungbedingungen in andere Länder als Österreich und Deutschland sind vor einer Bestellung mit dem Verkäufer abzuklären.

§ 6 Zahlungsbedingungen

(1) Warenversand erfolgt ausschließlich nach Zahlungseingang (Vorabüberweisung, Kreditkarte)

§ 7 Gewährleistung und Schadenersatz

(1) Auftretende Mängel sind – ohne dass für den Kunden, der Verbraucher im Sinne des KSchG ist, bei Unterlassung nachteilige Rechtsfolgen verbunden wären – möglichst bei Lieferung bzw. nach Sichtbarwerden bekannt zu geben.

(2) Im Falle eines berechtigterweise beanstandeten Mangels ist der Verkäufer zur Beseitigung des Mangels, insbesondere auch durch Ersatzlieferung berechtigt. Schlägt die Mängelbeseitigung fehl oder ist der Verkäufer nicht in der Lage, Ersatzlieferung zu leisten, so ist der Kunde berechtigt, Preisminderung zu vereinbaren. Gegenüber Kunden, die Verbraucher im Sinne des KSchG sind, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen.

(3) Für die formelle oder inhaltliche Richtigkeit der Angaben in den Publikationen kann eine Haftung vom Verkäufer keinesfalls übernommen werden.

(4) Der Verkäufer haftet nur für Schäden bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Der Ersatz von Mangelfolgeschäden, sowie reiner Vermögensschäden ist gegenüber Unternehmern ausgeschlossen. Das Vorliegen von leichter bzw. grober Fahrlässigkeit hat, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, der Geschädigte zu beweisen.

 (5) Der gesondert angeführte Haftungsausschluss ist Teil dieser AGB.

§ 8 Eigentumsvorbehalt

Der Verkäufer behält sich das Eigentum am Kaufgegenstand bis zum Eingang des gesamten Kaufpreises vor.

§ 9 Datenschutz

(1) Die MitarbeiterInnen des Verkäufers unterliegen den Geheimhalteverpflichtungen des Österreichischen Datenschutzgesetzes.

(2) Der Kunde anerkennt, dass die Verwendung der im Vertrag über den Kunden angeführten Daten für Zwecke der Buchhaltung und der Kundenevidenz elektronisch gespeichert und verarbeitet werden. Die Daten werden zur Erfüllung der gesetzlichen Vorschriften und zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs verwendet. Kundendaten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern dies nicht für die Vertragsabwicklung unbedingt erforderlich ist. Vertragspartner des Verkäufers sind über diese Datenschutzbestimmungen informiert und zu deren Einhaltung entsprechend verpflichtet.

(3) Die gesondert angeführten Hinweise zum Datenschutz sind Teil dieser AGB. 

§ 10 Konventionen

(1) Als Grundlage für alle zeitlichen Angaben wird der in Österreich geltende Kalender nebst den dort jeweils gehaltenen Feiertagen vereinbart. Alle weiteren Angaben wie insbesondere „Werktag“ und „Kalendertag“ beruhen ausschließlich auf diesem Kalender.

§ 11 Gerichtsstand und anwendbares Recht

(1) Auf diesen Vertrag ist österreichisches materielles Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts anzuwenden.

(2) Für Streitigkeiten ist ausschließlich das am Firmensitz des Verkäufers sachlich zuständige Gericht. Wenn der Kunde Verbraucher im Sinne des KSchG ist, gilt die Zuständigkeit jenes Gerichtes als begründet, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung des Kunden liegt.

(3) Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers.